Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft 330 Beschwerden wegen möglicher Verstöße gegen Roaming-Gebühren-Verbot

330 Beschwerden wegen möglicher Verstöße gegen Roaming-Gebühren-Verbot

Archivmeldung vom 05.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: olga meier-sander / pixelio.de
Bild: olga meier-sander / pixelio.de

Bei der Bundesnetzagentur sind seit Abschaffung der Roaming-Gebühren in der EU Mitte Juni 330 Anfragen und Beschwerden von Handynutzern eingegangen. Wie die "Bild" (Samstag) unter Berufung auf Angaben der Behörde berichtet, hatten die meisten Betroffenen nach Rückkehr aus dem EU-Ausland auf ihren Rechnungen Gebühren für die Handynutzung auf der Reise entdeckt.

Die Behörde prüft die Beschwerden derzeit und hat ihre Ratgeberseite im Internet zum Roaming wegen der vielen Anfragen inzwischen aktualisiert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leidet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige