Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Logistikfirmen gehen die Fahrer aus

Logistikfirmen gehen die Fahrer aus

Archivmeldung vom 07.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Lkw Fahrer werden rarer: Miese Bezahlung, permanentes Staufahren und Zeitdruck ohne Ende. Wen wunderts? (Symbolbild)
Lkw Fahrer werden rarer: Miese Bezahlung, permanentes Staufahren und Zeitdruck ohne Ende. Wen wunderts? (Symbolbild)

Bild: Henning Hraban Ramm / pixelio.de

Deutschlands Verkehrswirtschaft gehen die Fahrer aus. "Das größte Risiko ist der Fachkräftemangel", so das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), die am Donnerstag in Berlin vorgestellt wird. Die "Passauer Neue Presse" berichtet darüber vorab.

Demnach beklagen 77 Prozent der Logistikunternehmen Nachwuchsprobleme. "Angesichts der Altersstruktur der Berufskraftfahrer besteht dringender Handlungsbedarf; fast 30 Prozent der Fahrer sind über 55 Jahre alt", so der DIHK weiter. Auch auf die Auftragslage blickt die Branche skeptisch. Fast jedes vierte Unternehmen (24 Prozent) befürchtet laut DIHK-Umfrage einen Rückgang der Aufträge. Ein Alarmzeichen auch für die Konjunktur. Die Logistikbranche gilt als Frühindikator für die Stimmung in der Wirtschaft. Wer nichts verkauft, muss schließlich auch keine Waren transportieren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige