Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Managergehälter: Aktionäre greifen Aufsichtsräte an

Managergehälter: Aktionäre greifen Aufsichtsräte an

Archivmeldung vom 29.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Geldkoffer
Geldkoffer

Bild: Eigenes Werk /OTT

Vertreter von Großaktionären und Stimmrechtsberater erhöhen den Druck auf deutsche Konzerne, ihre Vorstandsvergütung zu überarbeiten. "Wir können fast keinem Vergütungssystem eines deutschen Konzerns uneingeschränkt zustimmen", urteilt Thomas von Oehsen von der US-Aktionärsberatung ISS laut "Spiegel". Der ISS empfiehlt dem Magazin zufolge den Aktionären bei zwei Drittel der bisher analysierten Unternehmen, bei der Hauptversammlung mit Nein zu stimmen, wenn die Gehaltssysteme zur Abstimmung gestellt werden.

"Wir werden künftig auch auf die Abwahl von Aufsichtsräten drängen, wenn Exzesse nicht angemessen korrigiert werden", drohte auch Hans-Christoph Hirt, Kochef des britischen Investors und Aktionärsberaters Hermes. Bereits 2016 hatte Hermes die Vergütungssysteme von 15 deutschen Konzernen abgelehnt.

"Nur wenn Aufsichtsräte für die Managervergütung zur Rechenschaft gezogen werden, wird sich etwas ändern", glaubt Amra Balic, bei der Fondsgesellschaft Blackrock zuständig für Fragen der Unternehmensführung. Der US-Investmentgigant will in den Hauptversammlungen gegebenenfalls die Mitglieder des Vergütungsausschusses im Aufsichtsrat nicht entlasten.

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz kritisiert die üppigen Altersbezüge für Vorstände. "Wie die Pensionszusagen für Vorstandsmitglieder zustande kommen, ist häufig intransparent und wir halten sie in vielen Fällen auch für unangemessen hoch", sagte die Vergütungsexpertin Christiane Hölz.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zunge in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige