Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Biotest will Umsatz verdoppeln und erschließt neue Märkte

Biotest will Umsatz verdoppeln und erschließt neue Märkte

Archivmeldung vom 09.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Biotest AG Logo
Biotest AG Logo

Das Biotechnologie-Unternehmen Biotest will in neue Umsatzdimensionen hineinwachsen: Schon vor 2020 solle die Milliarden-Euro-Grenze erreicht werden, sagte Vorstands-Chef Gregor Schulz der "Welt am Sonntag". "Ich bin zuversichtlich, dass wir diese Marke dank der neuen Produkte früher erreichen."

Mit dem neuen monoklonalen Antikörper BT 061, der bei rheumatoider Arthritis eingesetzt werde, habe das Unternehmen einen echten Blockbuster-Kandidaten. 2012 setzte Biotest, das einst auch am Wachstumssegment Neuer Markt der Deutschen Börse notiert war, 440 Millionen Euro um. Zum Wachstum soll auch ein Vorstoß auf neue Absatzmärkte beitragen.

"Wir sind jetzt dabei, in Frankreich eine neue Vertriebsorganisation aufzubauen und wollen diesen Markt erschließen. In Skandinavien hat gerade unser neuer Vertriebspartner sehr erfolgreich begonnen", so Schulz weiter. Auch für den Aktienkurs ist Schulz, der Biotest gern aus dem SDax in den MDax für mittelgroße börsennotierte Unternehmen führen möchte, zuversichtlich. "Ich glaube, eine Kurserwartung von 100 Euro kann durchaus realistisch sein", sagte er. Aktuell liegt der Kurs bei gut 64 Euro.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte moped in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige