Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Passagierzahl an deutschen Flughäfen um fünf Prozent gestiegen

Passagierzahl an deutschen Flughäfen um fünf Prozent gestiegen

Archivmeldung vom 18.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Innenansicht von Terminal A
Innenansicht von Terminal A

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Bundesbürger fliegen immer mehr: Im Vergleich zum Vorjahr hat die Zahl der Flugpassagiere im ersten Halbjahr 2019 um rund fünf Prozent zugenommen. Das zeigt eine Analyse von Flightright, einem Legal Start-up für Fluggastrechte, über die das Nachrichtenportal T-Online berichtet.

Demnach müssten sich Flugreisende dabei an den größten deutschen Flughäfen am häufigsten mit Verspätungen rumschlagen. In Düsseldorf sei sogar fast jeder dritte Flug mehr als 15 Minuten verspätet gewesen. Dies sei der schlechteste Wert der Auswertung, berichtet das Nachrichtenportal weiter. Am Flughafen München sei hingegen der Anteil der annullierten Flüge am höchsten. Nicht nur bei Airports, auch zwischen Fluglinien gibt es Unterschiede: Bei der Lufthansa sei fast jeder vierte Flug verspätet. Die Airline Swiss habe den höchsten Anteil an annulierten Flügen, heißt es in der Analyse von Flightright, über die das Nachrichtenportal T-Online berichtet. Bemerkenswert sei dabei, dass Billig-Airlines in der Auswertung durchschnittlich abgeschnitten hätten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige