Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Transnet-Chef Hansen fordert Kurt Beck zur Umsetzung des Holding-Modells auf

Transnet-Chef Hansen fordert Kurt Beck zur Umsetzung des Holding-Modells auf

Archivmeldung vom 12.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Vor dem Treffen der SPD-Bezirks- und Landeschefs mit Parteichef Kurt Beck am Sonntagabend hat ihn die Gewerkschaft Transnet gemahnt, sein Bahn-Privatisierungsmodell aufzugeben.

"Es wäre sinnvoll, das bisher diskutierte Holding-Modell umzusetzen, wenn es überhaupt Strukturentscheidungen geben soll", sagte der Transnet-Vorsitzende Norbert Hansen dem "Tagesspiegel am Sonntag". Transnet und die kleinere Bahn-Gewerkschaft GDBA fürchten, dass die Bahn zerschlagen werden könnte, wenn sie ohne die Regionalverkehrssparte DB Regio an die Börse kommt. Dies hatte Beck in der SPD-Arbeitsgruppe zur Bahn-Privatisierung vorgeschlagen.

Quelle: Der Tagesspiegel

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bauzaun in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige