Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Daimler rechnet mit höherem E-Auto-Absatz

Daimler rechnet mit höherem E-Auto-Absatz

Archivmeldung vom 18.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Daimler AG Konzernzentrale in Stuttgart-Untertürkheim
Daimler AG Konzernzentrale in Stuttgart-Untertürkheim

Foto: User:Enslin
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Autobauer Daimler erwartet laut Konzernchef Ola Källenius mehr Absatz bei der Elektromobilität. Die bisherigen Zwischenetappen bei Elektroautos und Plug-in-Hybriden schienen früher erreichbar und könnten nach oben korrigiert werden, sagte er dem "Handelsblatt".

Der Schwede ist überzeugt, dass die Verkäufe von Elektroautos insgesamt in den nächsten Jahren merklich ansteigen werden. "Die Kunden wollen diese Fahrzeuge und es gibt den politischen Willen in Europa, Nordamerika und China, die Emissionen auf Null zu senken", so Källenius. Bis Ende des Jahrzehnts will der Unternehmer mit Stromlimousinen und -SUVs ebenso viel Geld verdienen wie mit Dieselautos und Benzinern. "Es ist unsere klare Aufgabe, mit Elektroautos bis 2030 die gleichen Margen zu erzielen wie mit Verbrennern. Wir müssen das schaffen, um dem Kapitalmarkt zu zeigen: Etablierte Hersteller können gegenüber Herausforderern bestehen", so der Unternehmenschef.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte idee in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige