Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bericht: Deutsche Bahn verliert in Coronakrise Bahncard-Kunden

Bericht: Deutsche Bahn verliert in Coronakrise Bahncard-Kunden

Archivmeldung vom 23.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Mobility Bahncard 100 (Design bis 2009)
Mobility Bahncard 100 (Design bis 2009)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Deutsche Bahn muss laut eines Medienberichts Rückgänge bei ihren Rabattkarten infolge des Coronavirus wegstecken. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe schreibt, ist die Gesamtzahl der Bahncard-Kunden in diesem Jahr um fünf Prozent geschrumpft.

Von den Bahncard-100-Kunden, zu denen laut Bahn "viele Berufspendler gehören, die jetzt im Homeoffice" seien, hätten zehn Prozent in der vergangenen Zeit ihre Dauerkarte für das gesamte DB-Netz gekündigt. Laut Bahn besitzen rund fünf Millionen Menschen eine Bahncard. Noch im Oktober lockte die Bahn mit Dumpingangeboten für die Bahncard 25. Für Dezember hat der Konzern eine Preiserhöhung bei der Bahncard 100 angekündigt - sie soll dann 1,9 Prozent teurer werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bord in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige