Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Online-Anhörung zu Tesla-Fabrik in Grünheide wird wiederholt

Online-Anhörung zu Tesla-Fabrik in Grünheide wird wiederholt

Archivmeldung vom 21.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg in Grünheide (links Berliner Ring, rechts Gewerbegebiet), (2020)
Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg in Grünheide (links Berliner Ring, rechts Gewerbegebiet), (2020)

Foto: Ralf Roletschek
Lizenz: FAL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Online-Erörterung von mehr als 800 Einwänden gegen den Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide bei Berlin wird "aus Gründen der Rechtssicherheit" wiederholt. Das teilte das Brandenburger Umweltministerium am Donnerstag mit.

Die Bekanntmachung für den Start der Online-Konsultation wird demnach am 25. Oktober erfolgen. Die Konsultation startet dann am 2. November. Die Umweltverbände Naturschutzbund (Nabu) und Grüne Liga Brandenburg hatten bemängelt, dass die Frist zur Bekanntmachung der ersten Internet-Konsultation - mindestens eine Woche vorher - nicht eingehalten worden sei.

Der US-Elektroautobauer reagierte gelassen auf die Entscheidung der Brandenburger Genehmigungsbehörde. Es bleibe das Ziel, die ersten Produktionsfahrzeuge in Berlin vor Ende des Jahres zu bauen, teilte der Konzern dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) mit. Es sei geplant, die Produktion dann so schnell wie möglich hochzufahren. Jedoch könne die "Hochlaufkurve" aufgrund der Neuheit des Designs, der Technologie, des Standorts und der Teams "im Moment" noch nicht vorhergesagt werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tupel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige