Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Die europäische Krankheit stoppen, falsche Therapie abbrechen!

Die europäische Krankheit stoppen, falsche Therapie abbrechen!

Archivmeldung vom 15.06.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Gesine Lötzsch 2005 Bild: Völkner / de.wikipedia.org
Gesine Lötzsch 2005 Bild: Völkner / de.wikipedia.org

Die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Gesine Lötzsch, erklärt zur Herabstufung von Griechenland-Anleihen auf Ramschstatuts durch die Rating-Agentur Moody"s: Die Herabstufung der Griechenland-Anleihen ist die Reaktion auf das ökonomisch unsinnige Sparpaket, das Bundeskanzlerin Merkel den Griechen aufgezwungen hat.

Gesine Lötzsch weiter: Es muss entschärft werden, damit die griechische Bevölkerung wieder Luft zum Atmen bekommt. Für die Griechen ist es unmöglich, die Schulden ohne Wachstum abzubauen. Das hat die LINKE schon vor der Rating-Agentur Moody"s erkannt. Das Sparpaket verhindert jedes Wachstum. In Griechenland muss die Binnenkonjunktur gestärkt werden. Das heißt, keine weiteren Lohnsenkungen, sondern gerechte Besteuerung der Reichen, zivile Investitionen, Abbau des Militärhaushaltes, um nur die wichtigsten Maßnahmen zu nennen. Diese Medizin würde auch Deutschland und den anderen europäischen Länder auf die Beine helfen.

Quelle: DIE LINKE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gering in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige