Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Deutsche Börse erwartet 2021 bis zu zwölf SPAC-Listings

Deutsche Börse erwartet 2021 bis zu zwölf SPAC-Listings

Freigeschaltet am 03.05.2021 um 06:50 durch Sanjo Babić
DAX (Deutscher Aktienindex) & Börse (Symbolbild)
DAX (Deutscher Aktienindex) & Börse (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Deutsche Börse erwartet im laufenden Jahr Rückenwind durch die Börsengänge von sogenannten SPACs. "Ich rechne damit, dass wir in Frankfurt in diesem Jahr bis zu einem Dutzend Listings von Börsenmänteln sehen könnten", sagte Deutsche-Börse-Manager Peter Fricke dem "Handelsblatt".

Fricke weiter: "Unsere Pipeline für Börsengänge ist grundsätzlich gut gefüllt." In der EU erwarte er im laufenden Jahr insgesamt 15 bis 30 SPAC-Listings. Ein SPAC, kurz für Special Purpose Acquisition Company, ist eine Mantelgesellschaft, die kein eigenes Geschäft hat. Sie existiert nur, um nach dem Listing mit einem Start-up zu fusionieren und dieses so im Schnelldurchgang an die Börse zu bringen.

In Frankfurt ging am Freitag mit dem Börsenmantel von 468 Capital das zweite SPAC 2021 an die Börse. In den USA gab es seit dem vergangenen Jahr bereits mehr als 500 SPAC-Listings. Der Boom in den USA sei unter anderem auf die Tiefe des dortigen Kapitalmarkts und die höhere Risikofreude von US-Anlegern zurückzuführen, sagte Fricke. "Ich sehe aber Potenzial, dass sich das SPAC-Geschäft auch in Europa gut entwickelt - wenn auch in einer anderen Größenordnung." SPACs böten erfahrenen Investoren schließlich "die Möglichkeit, sich zu einem früheren Zeitpunkt an einem Vehikel zu beteiligen, das in aufstrebende Firmen investiert".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte efeu in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige