Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Firmenpleiten führen zur Verdreifachung der Insolvenzgeld-Umlage für Unternehmen in 2010

Firmenpleiten führen zur Verdreifachung der Insolvenzgeld-Umlage für Unternehmen in 2010

Archivmeldung vom 23.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die zunehmenden Firmenpleiten führen schon 2010 zu erheblichen Mehrbelastungen für alle deutschen Unternehmen. Wie das Wirtschaftsmagazin 'Impulse' berichtet, wird sich der Umlage-Anteil für das von den Firmen finanzierte Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit (BA) im nächsten Jahr von heute 0,1 auf 0,3 Prozent der jeweiligen Lohnsumme der Betriebe verdreifachen.

Schon in den ersten fünf Monaten dieses Jahres hat die Bundesagentur für Arbeit 516 Millionen Euro und damit 70 Prozent der für 2009 kalkulierten Ausgabensumme verbraucht. Dieses Geld dient insolventen Betrieben, um noch drei Monate die Löhne zahlen zu können.

In Arbeitgeberverbänden werden die Insolvenzgeld-Kosten laut 'impulse' für 2009 bereits auf 1,5 Milliarden Euro geschätzt. Das entspricht annähernd einer Verdoppelung der zunächst für dieses Jahr geplanten Summe in Höhe von 731 Millionen Euro, die von der BA vorfinanziert und von den Firmen im kommenden Jahr aufgebracht werden muss. Hinzukommen noch die für das Jahr 2010 zu veranschlagenden Kosten, die Experten mit rund 1,5 Milliarden Euro beziffern. Angesichts dieser Gesamtbelastung wird mit Protesten von Unternehmern gerechnet. Der Geschäftsführer der Bonner Phoenix Reisen, Johannes Zurnieden, will die Umlage jetzt zu Fall bringen und hat bereits den Europäischen Gerichtshof angerufen.

Quelle: 'Impulse' (Ausgabe 7/2009, EVT 25. Juni)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nickel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige