Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft IWF sagt Deutschland weiteres Wachstum voraus

IWF sagt Deutschland weiteres Wachstum voraus

Archivmeldung vom 06.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Logo des IWF
Logo des IWF

Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht für dieses und das nächste Jahr keine Rezessionsgefahr in Deutschland. In ihrem neuen Weltwirtschaftsausblick, der Anfang dieser Woche vorgestellt wird, rechnet die Washingtoner Organisation damit, dass die deutsche Wirtschaft in beiden Jahren jeweils um rund anderthalb Prozent wächst, schreibt der "Spiegel".

Damit korrigiert der IWF seine Prognose vom Sommer etwas nach unten. Damals hatten die Experten für 2014 noch ein Plus von 1,9 Prozent vorausgesagt, für 2015 einen An- stieg um 1,7 Prozent. Ursache für die leichte Abschwächung seien größere Risiken durch die Krisen in der Ukraine und im Nahen Osten. Der IWF ruft die Bundesregierung auf, mehr für private und staatliche Investitionen zu tun. Dadurch ließe sich schon kurzfristig mehr Wachstum erzielen. Auch mittelfristig könne das Land von solchen Maß- nahmen profitieren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eugh in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige