Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bahn-Gewerkschaft EVG droht mit neuen Streiks

Bahn-Gewerkschaft EVG droht mit neuen Streiks

Archivmeldung vom 15.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: RainerSturm / pixelio.de
Bild: RainerSturm / pixelio.de

Bei der Deutschen Bahn drohen ab Ende Januar neue Streiks. Wie "Bild" berichtet, fordert die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) für die nächste Verhandlungsrunde am 23. Januar ein verbessertes Angebot bei der Einmalzahlung für 2014.

"Wenn die Bahn keinen einheitlichen Betrag für alle anbietet, sind Streiks nicht ausgeschlossen", sagte EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba gegenüber "Bild".

Die Gespräche am gestrigen Mittwoch endeten nach vier Stunden ergebnislos.

Die Bahn hatte der EVG wie bereits der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) zuvor eine Zahlung von 510 Euro angeboten. Mitarbeiter der DB-Unternehmen im Bereich der Dienstleistungen und Fahrwegdienste sollten demnach einmalig 340 Euro bekommen. Die EVG besteht dagegen auf einen Betrag für alle Beschäftigten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stud in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige