Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Finanzaufsicht ermittelt wegen Dividenden-Aus bei RWE

Finanzaufsicht ermittelt wegen Dividenden-Aus bei RWE

Archivmeldung vom 09.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
RWE Hauptsitz
RWE Hauptsitz

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Streichung der Dividende von RWE beschäftigt jetzt auch die Finanzaufsicht (Bafin). "Wir analysieren routinemäßig den Handel im Zusammenhang mit der angekündigten Dividendenstreichung", sagte Bafin-Sprecherin Anja Schuchardt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Am 17. Februar 2016 hatte RWE eine Streichung der Dividende für 2015 angekündigt und damit den Kapitalmarkt überrascht. Zudem laufen die Bafin-Analysen im Zusammenhang mit der Ankündigung der RWE-Aufspaltung weiter, die zu einem Kursanstieg geführt hatte, und der Halbjahresbilanz 2015, die einen Kurssturz verursacht hatte. "Beide Analysen laufen noch", sagte die Bafin-Sprecherin. Insiderhandel könne mit Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe geahndet werden.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wiegt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige