Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Opel: Chinesischer Investor zu Gesprächen in Rüsselsheim

Opel: Chinesischer Investor zu Gesprächen in Rüsselsheim

Archivmeldung vom 20.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der chinesische Autobauer BAIC verstärkt seine Bemühungen, Opel zu kaufen. Eine Delegation von BAIC will kommende Woche am Opel-Stammsitz in Rüsselsheim Einblick in die Geschäftszahlen nehmen und mit Opel-Managern Gespräche führen.

Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Samstagausgabe) aus Unternehmenskreisen. Der chinesische Autobauer ist an einer Übernahme von Opel interessiert, sollten die Kaufverhandlungen zwischen dem Ex-Mutterkonzern General Motors (GM), dem von der Bundesregierung bevorzugten Konsortium unter Führung des Autozulieferers Magna und dem Treuhänder als derzeitigem Opel-Eigentümer scheitern. Magna hält unterdessen unverändert an dem Kauf von Opel fest und will den Vorvertrag ("closing") Mitte Juli abschließen. "Am 15. Juli wird der Vorvertrag unterzeichnet", zitiert die "Rheinische Post" eine mit den Verhandlungen vertraute Person.

Quelle: Rheinische Post

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: