Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zwei von drei Mietern müssen auf die Rückzahlung ihrer Kaution zu lange warten

Zwei von drei Mietern müssen auf die Rückzahlung ihrer Kaution zu lange warten

Archivmeldung vom 04.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Für viele Deutsche ist ihre Mietkaution ein Ärgernis. 73 Prozent dauert es viel zu lange, bis der Vermieter die Kaution zurückzahlt. Zudem bindet nach Meinung von 74 Prozent die Mietkaution auf lange Zeit viel Geld, die sie eigentlich für andere Zwecke benötigen. 69 Prozent sehen deshalb eine Mietkautionsversicherung oder eine Mietbürgschaft einer Bank als gute Alternative, um finanzielle Engpässe zu vermeiden. Das zeigt die repräsentative Befragung "Sicherheit und Vorsorge", für die im Auftrag der Basler Versicherungen 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt wurden.

Streitigkeiten um die Mietkaution enden nicht selten vor Gericht. Fast jeder fünfte Prozess zwischen Mieter und Vermieter in Deutschland dreht sich um dieses Thema. Häufiger müssen Richter nur noch über Vertragsverletzungen und Betriebskosten urteilen. Der Beratungsbedarf auf Seiten der Mieter ist zudem hoch. In 6,1 Prozent aller Fälle thematisieren Mieter Probleme mit der Kaution in den örtlichen Mietervereinen des Deutschen Mieterbundes.

"Die Mietkautionspolice bietet diverse Vorteile - sowohl für den Mieter als auch für den Vermieter", sagt Thilo Hahn, Leiter Privatmarkt von den Basler Versicherungen. "Der Vermieter erhält eine 100-prozentige Sicherheit durch die Bürgschaftsurkunde, der Verwaltungsaufwand wird reduziert und die Bonitätsprüfung ist kostenlos."

Für den Mieter lohnt sich ebenfalls eine Mietkautionspolice. "Eine finanzielle Doppelbelastung während des Umzugs gibt es nicht, der Verwaltungsaufwand bei der Police ist kleiner als bei der Mietkaution", sagt Thilo Hahn. Das trifft den Nerv der Deutschen: Laut der Umfrage sagen 55 Prozent, dass Umzug und neue Möbel schon teuer genug sind und sie ihr Konto überziehen oder einen Kredit aufnehmen müssten, um die Kaution zu bezahlen.

Die Kosten für eine Mietkautionspolice dagegen sind überschaubar. Es wird ein prozentualer Beitrag in Höhe von fünf Prozent der Kautionssumme, mindestens 50,00 Euro pro Jahr fällig. Dies entspricht monatlich einem Beitrag von 4,17 Euro, allerdings ist nur die jährliche Zahlung möglich. Angeboten wird eine solche Police beispielsweise von den Basler Versicherungen (www.basler-mietkaution.de).

Datenbasis: Die Bevölkerungsbefragung "Sicherheit und Vorsorge" wurde im Auftrag der Basler Versicherungen im April 2014 durchgeführt. Untersuchungsdesign: Online-Befragung unter 1.000 Teilnehmern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentative Hochrechnung.

Quelle: Basler Versicherungen (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kernal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige