Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Ifo-Beschäftigungsbarometer sinkt auf Drei-Jahres-Tief

Ifo-Beschäftigungsbarometer sinkt auf Drei-Jahres-Tief

Archivmeldung vom 27.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: berlin-pics  / pixelio.de
Bild: berlin-pics / pixelio.de

Das Ifo-Beschäftigungsbarometer für die gewerbliche Wirtschaft in Deutschland ist auf den niedrigsten Stand seit Juni 2010 gefallen. Dies berichtet das "Handelsblatt" in seiner Freitagausgabe. Bei den befragten Firmen gleichen sich Auf- und Abbau des Personalbestands gegenwärtig aus. "Es ist im Moment von keiner größeren Beschäftigungsdynamik auszugehen", sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe, der die repräsentative Umfrage auswertet.

Besonders im Verarbeitenden Gewerbe habe sich der Pessimismus verstärkt, zusätzliches Personal einzustellen. Der Index notiert jetzt bei 104,4 Punkten, 1,1 Punkte niedriger als im Vormonat. Das Ifo-Institut befragt monatlich 9500 Unternehmen nach ihren Beschäftigungsplänen für die kommenden drei Monate. Sie können ihre Planungen für die Zahl der Beschäftigten für die nächsten drei Monate als "zunehmen", "gleich bleiben" oder "abnehmen" kennzeichnen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vorlaut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige