Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Deutsche Biodiesel-Hersteller kämpfen ums Überleben

Deutsche Biodiesel-Hersteller kämpfen ums Überleben

Archivmeldung vom 02.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Die deutsche Erzeugung von Biodiesel bricht dramatisch ein, die Erzeuger bangen um ihr Bestehen. Das meldet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) in ihrer Freitagsausgabe. Viele der deutschen Produktionsstätten sehen sich in ihrer Existenz bedroht, da staatlich begünstigter Biodiesel aus Argentinien oder Indonesien den Markt überschwemme.

Die Produktion der deutschen Produktionsstätten, die Unternehmen wie Verbio oder ADM vor allem im Nordosten betreiben, brach im zweiten Quartal auf rund 475 000 Tonnen ein (Vorjahresquartal: 636 000 Tonnen), erfuhr die F.A.Z. vom Branchenverband VDB. Die Kapazitätsauslastung sei von 75 auf 58 Prozent zurückgegangen, meldeten die 22 Unternehmen, die Herstellung lohne sich nicht mehr.

Erst in der vergangenen Woche hatte die Biokraftstoff-Branche einen herben Rückschlag hinnehmen müssen, als die Nationalakademie Leopoldina der Politik empfahl, von der Förderung der Biokrafststoffe abzukehren. Diese seien längst nicht so umweltfreundlich und energieeffizient wie behauptet. Als Grund für die schwindende Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Biospriterzeuger nennt der VDB die argentinische Politik. Diese zielt darauf ab, mehr der agrarischen Wertschöpfung im eigenen Land zu belassen.

Die sozialistische Regierung in Buenos Aires habe die Ausfuhrsteuern für Sojabohnen laut einer Aufstellung des VDB auf 35 Prozent erhöht, während der Export von daraus gewonnenem Biodiesel real mit nur rund 14 Prozent besteuert wird. Die Branche wirkt nun politisch darauf hin, dass der angeblich oft nicht nach EU-Nachhaltigkeitsverordnung zertifizierte argentinische Diesel nicht mehr von der Mineralölindustrie als Biokraftstoff verbucht werden darf.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte muscat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige