Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Trotz Wirtschaftskrise mehr Unternehmensgründungen in Deutschland

Trotz Wirtschaftskrise mehr Unternehmensgründungen in Deutschland

Archivmeldung vom 06.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Ungeachtet der größten Wirtschaftskrise der Nachkriegszeit ist die Zahl der Unternehmensgründungen in Deutschland im Krisenjahr 2009 leicht gestiegen. Das geht aus einer bisher unveröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt.

Wie die jährliche Bevölkerungsbefragung des "Global Entrepreneuership Monitor" ergab, betrug danach die Rate der gesamten neuen unternehmerischen Tätigkeit in Deutschland im vergangenen Jahr 4,1 Prozent und lag damit leicht über dem Vorjahreswert. Die Kennziffer umfasst Personen, die in den vergangenen drei Jahren ein Unternehmen gegründet haben oder gerade dabei sind, eines zu gründen. Der von der Wirtschaftskrise beschleunigte Strukturwandel habe die Neugründungen befördert, analysieren die Autoren der Studie. Im Vergleich mit 20 fortschrittlichen Ländern belegt Deutschland bei der Gründungsaktivität nur den 15. Platz.

Wirtschaftsweiser sieht deutsche Wirtschaft jetzt "auf Reha-Station"

Der Vorsitzende des Sachverständigenrats der Bundesregierung, Wolfgang Franz, rechnet mit einer wirtschaftlichen Erholung im laufenden Jahr. "Die Konjunktur ist von der Intensivstation auf die Reha-Station gewechselt", sagte Franz. Deutschland werde im laufenden Jahr eine "konjunkturelle  Erholung, aber noch keinen Aufschwung bekommen", sagte der Mannheimer Ökonom und Wirtschaftsweise.

Quelle: Rheinische Pot

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dioxyd in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige