Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Eon erhöht Prognose für 2016

Eon erhöht Prognose für 2016

Archivmeldung vom 29.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hauptverwaltung E.ON Ruhrgas in Essen-Rüttenscheid. Bild: Wiki05 / de.wikipedia.org
Hauptverwaltung E.ON Ruhrgas in Essen-Rüttenscheid. Bild: Wiki05 / de.wikipedia.org

Eon hat seine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2016 erhöht. Das teilte der Konzern am Dienstagnachmittag mit. Das zu 100 Prozent zu Eon gehörende Unternehmen Uniper und Gazprom hätten sich in Verhandlungen über Gaspreise schnell geeinigt und die Konditionen den "aktuellen Marktverhältnissen" angepasst.

Durch die Einigung könnte Eon Rückstellungen aus den Vorjahren zum Teil ergebniswirksam auflösen und nunmehr werde ein um etwa 300 Millionen Euro höherer nachhaltiger Konzernüberschuss von 1,5 bis 1,9 Milliarden Euro erwartet.

Näheres will Eon im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Unterlagen für die Hauptversammlung 2016 bekanntgeben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spanne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige