Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Gas-Versorger Eon meldet "Liefereinschränkungen"

Gas-Versorger Eon meldet "Liefereinschränkungen"

Archivmeldung vom 10.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hauptverwaltung E.ON Ruhrgas in Essen-Rüttenscheid. Bild: Wiki05 / de.wikipedia.org
Hauptverwaltung E.ON Ruhrgas in Essen-Rüttenscheid. Bild: Wiki05 / de.wikipedia.org

Der deutsche Energiekonzern Eon hat am Mittwoch "geringe Liefereinschränkungen" russischem Erdgases gemeldet. Wie stark verringert die Gasmenge sei, die den Konzern erreiche, sagte ein Unternehmens-Sprecher nicht.

Auch polnische Versorger hatten zuvor einen Rückgang der Lieferungen gemeldet. Von der reduzierten Lieferung seien alle Pipelines zwischen Deutschland und Russland betroffen. Ob die Ursache in einem technischen Defekt oder einer Drosselung auf russischer Seite liege, sei noch völlig unklar. Auf die Versorgungssituation in Deutschland hätten die Einschränkungen jedoch keinen Einfluss, da die Gasspeicher gut gefüllt seien.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reue in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen