Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Streit mit Monster Beverage: Coca-Cola könnte neuen Energy-Drink wieder vom Markt nehmen müssen

Streit mit Monster Beverage: Coca-Cola könnte neuen Energy-Drink wieder vom Markt nehmen müssen

Freigeschaltet am 11.06.2019 um 06:49 durch Andre Ott
Coca-Cola: Politik geht gegen zu viel Zucker vor. Bild: flickr.com/Ian Muttoo
Coca-Cola: Politik geht gegen zu viel Zucker vor. Bild: flickr.com/Ian Muttoo

Der Energy-Drink-Hersteller Monster Beverage kämpft dafür, dass Coca-Cola seinen neuen Energy-Drink wieder vom Markt nimmt. "Der Anspruch von Coca-Cola, dieses Produkt weiterhin zu verkaufen, wird vom Ergebnis des Schiedsgerichts abhängen", sagte Monster Beverage dem Berliner "Tagesspiegel".

Damit bezieht sich das Unternehmen auf ein laufendes Schiedsgerichtsverfahren zwischen beiden Konzernen. Coca-Cola hatte 2015 16,7 Prozent der Anteile von Monster übernommen. Dabei wurde vereinbart, dass der Konzern keine mit Monster konkurrierenden Energy-Drinks herausbringen dürfe. Allerdings soll es zwei Außnahmen dieser Regel geben. In dem Verfahren streiten die Unternehmen darum, ob es sich bei dem neuen Produkt von Coca-Cola um eine solche Ausnahme handelt. Der zweitgrößte Lebensmittelkonzern der Welt bestätigt auf "Tagesspiegel"-Anfrage, dass es "unterschiedliche Auslegung" gebe. Ungeachtet dessen gehe "während des Schiedsverfahrens die Einführung von Coca-Cola Energy weiter voran". Laut Monster Beverage wird eine Entscheidung des Schiedsgerichts noch in diesem Quartal erwartet.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige