Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Deutsche verraten nur ungern ihr Einkommen

Deutsche verraten nur ungern ihr Einkommen

Archivmeldung vom 25.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Siegfried Fries  / pixelio.de
Bild: Siegfried Fries / pixelio.de

Die Deutschen verraten nur sehr ungern, wie hoch ihr Einkommen ist. Wie das Meinungsforschungsinstitut Emnid bei einer repräsentativen Umfrage für das Magazin Reader's Digest (Oktober-Ausgabe) herausfand, ist das Einkommen noch immer für viele Menschen Geheimsache. So erzählen 74 Prozent allenfalls dem Lebens- oder Ehepartner, was regelmäßig auf ihrem Konto eingeht. 42 Prozent verraten es Verwandten, 33 Prozent erzählen es Freunden, 17 Prozent berichten es gegenüber Kollegen und sechs Prozent verraten es sogar dem Nachbarn. Bei der Umfrage gaben aber auch 13 Prozent an, sie würden ihr Einkommen vor jedermann geheim halten.

Für die Umfrage für das Magazin Reader's Digest hatte Emnid bundesweit 1005 repräsentativ ausgewählte Personen nach ihrer Verschwiegenheit bezüglich ihres Einkommens befragt. Dabei zeigte sich, dass die Älteren besonders verschwiegen sind: 18 Prozent der 60-Jährigen und Älteren sagten, sie würden die Höhe ihres Einkommens niemandem verraten. 69 Prozent informieren allenfalls ihren Lebenspartner über das, was auf ihrem Konto eingeht.

Quelle: Reader's Digest Deutschland (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: