Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Utz Claassen weist Erklärung von Solar Millennium zurück

Utz Claassen weist Erklärung von Solar Millennium zurück

Archivmeldung vom 30.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der ehemalige Vorstandschef von Solar Millennium, Utz Claassen, hat eine Stellungnahme des Unternehmens zu seinem Interview im Tagesspiegel als "bedauerlich und sachlich falsch" zurückgewiesen. Solar Millennium kenne bereits sämtliche Informationen, die er schriftlich zusammengetragen habe, sagte Claassen dem Tagesspiegel.

"Alle relevanten Abläufe, Vorgänge und Hintergründe aus dieser 27-seitigen Unterlage sind Vorstand und Aufsichtsrat bekannt. Das ist im Zweifelfalle eindeutig beweisbar." An einer Aufsichtsratssitzung und an mehreren Gesprächen mit Aufsichtsräten habe er nur im Beisein seines Anwalts teilgenommen.

Claassen wies auch die Darstellung von Solar Millennium zurück, er habe noch bei der Bilanz-Pressekonferenz Ende Februar von hervorragenden Zukunftsaussichten gesprochen. "Wahr ist, dass ich mich weder zum Geschäftsjahr 2008/09 noch zum Ausblick ausdrücklich geäußert habe." Falsch sei auch die Behauptung des Unternehmens, er habe mehrfach in den Medien erklärt, er bleibe ihm freundschaftlich verbunden - in Wirklichkeit habe er bis zu dem am Montag erschienenen Tagesspiegel-Interview keine öffentlichen Kommentare abgegeben.

Quelle: Der Tagesspiegel

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frevel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige