Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft BA-Chef Scheele sieht kaum negative-Brexit-Folgen für deutschen Arbeitsmarkt

BA-Chef Scheele sieht kaum negative-Brexit-Folgen für deutschen Arbeitsmarkt

Archivmeldung vom 14.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Detlef Scheele (2016)
Detlef Scheele (2016)

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die negativen Folgen des nach der britischen Unterhaus-Wahl näher gerückten Brexits halten sich für den deutschen Arbeitsmarkt nach Einschätzung von Bundesagentur-Chef Detlef Scheele in Grenzen. "Das Außenhandelsvolumen mit dem Vereinigten Königreich ist nicht so entscheidend, dass der Brexit zu gravierenden Folgen auf dem deutschen Arbeitsmarkt führen dürfte", sagte Scheele der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

"Kurzfristig könnte es zu leicht höheren Arbeitslosenzahlen kommen - durch das zeitliche Zusammenfallen von schwächerer Konjunktur und Brexit", sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA). "Aber nachhaltige Folgen schließen unser Forschungsinstitut IAB und die Bundesagentur weitgehend aus", sagte Scheele.

Quelle: Rheinische Post (ots)


Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte herde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige