Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Neue Kaufhof-Eigentümer wollen massiv investieren

Neue Kaufhof-Eigentümer wollen massiv investieren

Archivmeldung vom 01.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Galeria Kaufhof in Frankfurt am Main
Galeria Kaufhof in Frankfurt am Main

Foto: Epizentrum
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die neuen Kaufhof-Eigentümer setzen auf einen Wachstumskurs und planen nach eigenen Angaben keine Einschnitte in das Filialnetz. "Es sind keine Stellenstreichungen geplant", sagte Don Watros, der das internationale Geschäft von HBC leitet, im Gespräch mit der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ).

Zur Frage, ob Filialschließungen geplant seien, sagte Watros: "Die Antwort ist: Nein." HBC wolle nun massiv in das Geschäft investieren. Watros sprach von mehr als 100 Millionen Euro pro Jahr. Themen seien mehr Service und eine frischere Warenpräsentation in den Filialen. "Wir werden unser Geschäft sehr offensiv voranbringen", betonte der HBC-Manager. "Wir sind in einer Position der Stärke", fügte er mit Blick auf den Wettbewerber Karstadt hinzu. Ausbauen will die Kaufhauskette insbesondere die Sortimente in den Bereichen Schuhe, Handtaschen und Kosmetik. Verstärkt wollen die neuen Kaufhof-Eigentümer auch auf den Online-Handel setzen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte foppen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige