Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Aufsichtsratsvorsitzender von E.on und Lufthansa: Gas erst bei den Privaten abschalten, dann bei der Industrie

Aufsichtsratsvorsitzender von E.on und Lufthansa: Gas erst bei den Privaten abschalten, dann bei der Industrie

Archivmeldung vom 28.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Die neue Eon dominiert künftig weite Teile Deutschlands als größter Strom-Versorger & Stromnetz-Betreiber. Bild: "obs/LichtBlick SE"
Die neue Eon dominiert künftig weite Teile Deutschlands als größter Strom-Versorger & Stromnetz-Betreiber. Bild: "obs/LichtBlick SE"

Der Aufsichtsratsvorsitzende des Energieversorgers E.on, Karl-Ludwig Kley, hat sich gegen die Pläne der Bundesnetzagentur ausgesprochen, Privathaushalte im Falle eines Energieengpasses als Letztes von der Energieversorgung abzuschneiden. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Die Politik solle "sehr ernsthaft darüber nachdenken, ob sie die Reihenfolge nicht umdreht und erst bei Privaten abschaltet und dann bei der Industrie", sagte Kley in einem Interview mit dem Manager Magazin. Seine Forderung begründete Kley damit, dass die gesamte Volkswirtschaft und somit auch die Einkommen der Menschen an einer "arbeitsfähigen Industrie" hingen.

Bisher sieht der sogenannte "Notfallplan Gas" vor, dass die Bundesnetzagentur im Falle eines Gasmangels nach und nach verschiedene Industriebetriebe von der Versorgung abklemmt. Privathaushalte wären mitunter als Letztes von der Maßnahme betroffen."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte popel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige