Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Total reagiert mit Sparmaßnahmen auf Ölpreis-Verfall

Total reagiert mit Sparmaßnahmen auf Ölpreis-Verfall

Archivmeldung vom 03.02.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.02.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Erdöl-Bohrmeißel mit je 3 gezähnten Kegelrollen
Erdöl-Bohrmeißel mit je 3 gezähnten Kegelrollen

Foto: Brudersohn
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der französische Mineralölkonzern Total will auf den Absturz des Ölpreises mit weiteren Kostensenkungen reagieren. "Das derzeitige Preisniveau für Öl ist für Total eine große Möglichkeit, die Kosten nachhaltig zu senken. Wir müssen sehr viel effizienter werden", sagte Arnaud Breuillac, Vorstand für Exploration und Produktion bei Total, im Interview mit dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe).

"Wir stoppen oder verlangsamen keines unserer Projekte, die wir bereits gestartet haben", betonte Breuillac, da dies Verluste von mehreren Milliarden Dollar bedeuten würde. Jedoch würden Investments in vorhandene Ölfelder oder in Infrastruktur gebremst. "Wir sparen überall dort Kosten, wo wir flexibel in der Ölförderung sind."

Kurzfristig wagt Breuillac keine Prognose für die Ölpreisentwicklung. "Der Markt versucht immer noch eine Bodenbildung. Noch ist unklar, wie tief der Ölpreis noch fallen kann." Mittelfristig aber erwartet er eine Erholung des Ölpreises auf ein Niveau von 80 Dollar pro Fass. "Die derzeitigen Preise sind aus unserer Sicht viel zu niedrig. Wenn wir Ölgewinnungsmethoden wie Ölsand ansehen, so können diese nicht rentabel sein bei einem Preis unter 80 Dollar pro Fass", sagte der Total-Vorstand.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beirat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige