Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Steinbrück knüpft Arcandor-Hilfen an Bedingungen

Steinbrück knüpft Arcandor-Hilfen an Bedingungen

Archivmeldung vom 06.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat staatliche Kreditbürgschaften für Arcandor unter bestimmten Bedingungen in Aussicht gestellt. "Nichtstun ist keine Alternative", sagte Steinbrück der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Staatliche Hilfen seien aber "nur unter Voraussetzungen" möglich. "Eine Bedingung für Staatshilfen ist, dass Arcandor ein tragfähiges Zukunftskonzept vorlegt. Nach allem, was mir bekannt ist, ist das nur in einer Fusion mit Metro möglich. Diese Gespräche sollten ernsthaft und zügig geführt werden", sagte Steinbrück.  Außerdem müssten die Eigentümer, Sal. Oppenheim und Schickedanz, "stärker als bisher" in die Eigenleistung gehen. "Der Staat kann nur dann eine  Rettungsbeihilfe geben, wenn Arcandor entsprechende Sicherheiten geben kann."

Quelle: Rheinische Post

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klette in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige