Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Sicherheitszentrum in Potsdam mit 100 Arbeitsplätzen geplant

Sicherheitszentrum in Potsdam mit 100 Arbeitsplätzen geplant

Archivmeldung vom 05.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Potsdam könnte der Sitz eines Technologiezentrums für Sicherheitstechnik werden. Wie auf der Computermesse Cebit in Hannover bekannt wurde, prüft das Dienstleistungsunternehmen IABG eine Niederlassung mit bis zu 100 Beschäftigten in der märkischen Landeshauptstadt, wie die "Märkische Allgemeine" (Samstag-Ausgabe) berichtet.

An dem neuen Standort sollen Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdiensten trainiert werden. IABG betreibt für die Bundeswehr bereits ein ähnliches Simulationszentrum in München, schreibt das Blatt.

Offiziell wollte  das Unternehmen zu den Plänen keine Stellung nehmen. Die Ansiedlung sei noch nicht spruchreif, hieß es. Auch das Brandenburger Wirtschaftsministerium und die Zukunftsagentur hielten sich mit einem Kommentar zurück. Man habe auf der Messe erstmals von den Absichten erfahren, sagte Claudia Lippert, Sprecherin von Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke), der "Märkischen Allgemeinen".

Quelle: Märkische Allgemeine

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erholen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige