Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bundesregierung will unabhängigen Buchhandlungen den Rücken stärken

Bundesregierung will unabhängigen Buchhandlungen den Rücken stärken

Archivmeldung vom 10.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Monika Grütters (2009)
Monika Grütters (2009)

Foto: Christof Rieken
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, will unabhängigen Buchhandlungen mit dem neuen "Deutschen Buchhandelspreis" den Rücken stärken.

"Wie ein Netz geistiger Tankstellen halten sich innovative, literarisch und kulturell engagierte stationäre Buchhandlungen und stimulieren die Lust am Lesen und das Gespräch über Literatur", so Grütters am Donnerstag. "Damit sie auf Dauer eine Überlebenschance haben, soll der `Deutsche Buchhandelspreis` zur Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung der Verbraucher beitragen. Die Buchhandlungen werden schließlich am besten gestützt, indem man bei ihnen einkauft."

Der "Deutsche Buchhandelspreis" ist mit insgesamt einer Millionen Euro ausgestattet und wird ab 2015 von der Kulturstaatsministerin ausgelobt. Der Preis soll kleineren, inhabergeführten Buchhandlungen mit Sitz in Deutschland zugutekommen, die sich durch innovative Geschäftsmodelle, besondere Lese- und Literaturförderung oder kulturelle Veranstaltungsprogramme auszeichnen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte freude in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige