Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Hewlett-Packard verzeichnet im dritten Quartal Milliardenverlust

Hewlett-Packard verzeichnet im dritten Quartal Milliardenverlust

Archivmeldung vom 23.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hewlett-Packard Zentrale in Palo Alto, California
Hewlett-Packard Zentrale in Palo Alto, California

Foto: Coolcaesar at en.wikipedia
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) hat im dritten Geschäftsquartal Milliardenverluste verzeichnen müssen. "Während des Quartals haben wir uns auf strategische Prioritäten konzentriert, wie die Kostenlenkung, organisatorische Veränderungen und die Verbesserung der Bilanzstruktur", sagte Meg Whitman, Chefin des Unternehmens.

Insgesamt habe der Konzern im dritten Quartal 8,9 Milliarden Dollar verloren. Im selben Zeitraum vor einem Jahr konnte HP noch ein Gewinn von 1,9 Milliarden Dollar verzeichnen. Verantwortlich für die starken Verluste sollen Abschreibungen sein, die vor allem mit dem Kauf der Outsourching-Firma EDS im Jahr 2008 zusammenhängen sollen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: