Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Sparkassenverband kritisiert EU-Pläne zum Eigenkapital scharf

Sparkassenverband kritisiert EU-Pläne zum Eigenkapital scharf

Archivmeldung vom 25.08.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.08.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann  / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Der Präsident des Rheinischen Sparkassenverbandes, Michael Breuer, sieht die Finanzierung der mittelständischen Wirtschaft wegen der neuen Eigenkapitalvorschriften der Europäischen Union, "Basel III", gefährdet und schlägt Alarm. "Bleibt es bei den Brüsseler Plänen, werden Kredite für Unternehmen bis 2019 extrem verteuert. Oder wir Sparkassen können dem Mittelstand nicht mehr das Kreditvolumen wie bisher gewähren", sagte Breuer dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Mit Basel III soll die Kernkapitalquote der Banken erhöht werden. Breuer fordert: "Die Bundesregierung muss dies verhindern und in Brüssel für Veränderungen sorgen". Der Sparkassenpräsident verlangt für das Kreditgeschäft mit der regionalen Wirtschaft eine geringere Quote. "Deutschlands Stärke ist der Mittelstand und seine dezentrale Kreditversorgung. Wir dürfen uns das nicht mit dem Rasenmäher aus Brüssel kaputt machen lassen."

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zahlt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige