Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Größte Landesbank Deutschlands doch nicht "klimaneutral"

Größte Landesbank Deutschlands doch nicht "klimaneutral"

Freigeschaltet am 03.08.2022 um 11:46 durch Sanjo Babić
Macht es Sinn, daß Deutschland die Luft privatisiert (CO2-Steuer) und gleichzeitig sich deindustriealisiert ohne zuvor neue Technologien als Ersatz zu verwenden? (Symbolbild)
Macht es Sinn, daß Deutschland die Luft privatisiert (CO2-Steuer) und gleichzeitig sich deindustriealisiert ohne zuvor neue Technologien als Ersatz zu verwenden? (Symbolbild)

Bild: Screenshot Facebook Account: "https://www.facebook.com/wimacht/" / Eigenes Werk

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) zieht ihre Behauptung zurück, seit 2021 vollständig klimaneutral zu sein. Das Kreditinstitut hatte angegeben, unvermeidbare Emissionen über das Investment in den Arbaro-Aufforstungsfund zu kompensieren und damit "vollständig klimaneutral" zu sein.

Allerdings hat die Bank dabei offenbar gängige Kriterien der Kompensation nicht beachtet, schreibt die Wochenzeitung "Die Zeit". Die LBBW gab nun zu: Die Behauptung, klimaneutral zu sein, sei "so nicht zu halten".

Schon in ihren jüngsten Berichten hätten sie den Begriff nicht mehr verwendet. Nun ist er ganz von der Website verschwunden, die Bank zieht ihn zurück, schreibt die "Zeit".

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spatz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige