Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Rüstungsfirmen bereiten Panzer-Munitionslieferungen an Ukraine vor

Rüstungsfirmen bereiten Panzer-Munitionslieferungen an Ukraine vor

Archivmeldung vom 25.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Geldberg (Symbolbild)
Geldberg (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Mehrere internationale Rüstungsfirmen bereiten offenbar große Munitionslieferungen für Kampfpanzer vom Typ Leopard 1 an die Ukraine vor. Das berichtet das Portal "Business Insider" unter Berufung auf Industriekreise.

Dem Vernehmen wurden detaillierte Konzepte erarbeitet, die Panzer über lange Zeiträume mit Munition und Ersatzteilen zu versorgen, heißt es. Die Rede ist von Munition in hoher fünfstelliger Stückzahl, die im Ausland gekauft und an die Ukraine weiterverkauft werden könne. Bei der Bundesregierung sind nach Informationen von "Business Insider" bisher keine Anträge auf den Verkauf beziehungsweise Weiterverkauf von 105mm-Munition an die Ukraine eingegangen. Regierungsintern werde aber signalisiert, dass solche Anträge eine gute Chance auf Bewilligung hätten. "Wir begrüßen, wenn die Industrie nach Möglichkeiten sucht, den Ringtausch zugunsten der Ukraine effektiv zu machen - und dazu gehört auch das Thema Munition", sagte ein hochrangiger Beamter im Wirtschaftsministerium dem Portal. "Keinem Menschen ist mit Panzern geholfen, die nicht schießen können. Aber die Industrie soll bitte auch die Anträge stellen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beton in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige