Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zalando-Gründer prophezeit Modebranche "dramatische Veränderungen"

Zalando-Gründer prophezeit Modebranche "dramatische Veränderungen"

Archivmeldung vom 16.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Peter Smola / pixelio.de
Bild: Peter Smola / pixelio.de

Zalando-Mitgründer David Schneider hat der Modebranche "dramatische Veränderungen" prophezeit. "Es wird auch dieses Jahr wieder viel geschehen. Das Konsumentenverhalten hat sich dramatisch verändert, die Industrie hielt anfangs nur zögerlich Schritt, holt aber nun auf", sagte er dem "Handelsblatt Magazin". Das Fashionbusiness werde "mit Sicherheit" noch digitaler, so Schneider, der Zalando im Jahr 2008 gemeinsam mit seinem früheren Studienfreund Robert Gentz gegründet hat. "Es kann zwar viele Zwischenmodelle geben. Aber isolierten Offlinekonzepten rechne ich keine großen Chancen mehr aus."

Entsprechend will Zalando nun seine Kooperationen mit stationären Händlern ausweiten: Ab sofort sollen sie mit Hilfe einer Software-Lösung der Firma Gaxsys nicht mehr nur Schuhe, sondern auch Textilien aus ihren Shops heraus an Zalando-Kunden verschicken können. Bisher war das nur im Rahmen des Partnerprogramms möglich. So möchten die Berliner immer stärker zu einer Plattform werden, wie das Google, Amazon oder Facebook für andere Bereiche vorgemacht haben. "Wir wollen alle Akteure im Modemarkt miteinander vernetzen", bestätigte Zalando-Mann Jan Bartels. "Letztlich soll Zalando das Betriebssystem der gesamten Modeindustrie werden." Das aktuelle Projekt unterstütze "vor allem kleinere Händler mit limitierter technologischer Infrastruktur beim Einstieg ins Online-Geschäft", sagte Bartels. Es eröffne ihnen "einen zusätzlichen Verkaufskanal". Über hundert lokale Händler seien bereits angebunden. Bis 2020 will Zalando seinen Umsatz erneut verdoppeln, hatte Vorstand Rubin Ritter zuletzt im "Handelsblatt" versichert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leert in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige