Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Jeder dritte Beschäftigte arbeitet mehr als 45 Stunden in der Woche

Jeder dritte Beschäftigte arbeitet mehr als 45 Stunden in der Woche

Archivmeldung vom 11.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Uwe Wagschal / pixelio.de
Bild: Uwe Wagschal / pixelio.de

Jeder dritte Vollzeitbeschäftigte in Deutschland arbeitet mehr als 45 Stunden pro Woche. Das berichtet "Bild" mit Verweis auf eine repräsentative Befragung des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB). Demnach arbeiten 33 Prozent der Beschäftigten mehr als 45 Stunden, 17 Prozent sogar mehr als 48 Stunden.

DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach fordert eine Stärkung der Arbeitnehmer. "Wir brauchen neue Regeln, damit die Beschäftigten ihre Arbeitszeit flexibel und selbstbestimmt gestalten können", sagte Buntenbach gegenüber "Bild".

Arbeiten ohne Ende gefährde die Gesundheit und erschwere, Beruf und Privatleben unter einen Hut zu kriegen. Die meisten Überstunden machen Beschäftigte in Verkehr und Lagerei, dort geben 54 Prozent der Beschäftigten an, überlang zu arbeiten. Es folgen Land- und Forstwirtschaft (47 Prozent), sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen (43 Prozent) und Gastgewerbe (41 Prozent).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte armer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige