Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Nordamerika-Chef von VW arbeitet an einem Neustart für die USA

Nordamerika-Chef von VW arbeitet an einem Neustart für die USA

Archivmeldung vom 23.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von Volkswagen
Logo von Volkswagen

Der designierte Nordamerika-Chef von Volkswagen, Hinrich Woebcken, arbeitet an einer neuen Strategie für den vom Dieselskandal geplagten Konzern. Woebcken soll einen Neustart in den USA orchestrieren und dafür weitreichende Freiheiten bekommen, berichtet das "Handelsblatt".

Das ist ungewöhnlich für den Autobauer, der fast alle großen Entscheidungen in der Zentrale in Wolfsburg trifft. Seit dem überraschenden Ausscheiden von VW-US-Chef Michael Horn Anfang März hatte Woebcken bereits die Aufgaben von Horn übernommen und sich in den vergangenen Wochen die Werke in Chattanooga und im mexikanischen Puebla angeschaut, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf das Umfeld des Konzerns.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kettet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige