Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Thyssenkrupp-Krisensparte wird Fall für den Aufsichtsrat

Thyssenkrupp-Krisensparte wird Fall für den Aufsichtsrat

Archivmeldung vom 10.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Thyssen-Krupp
Thyssen-Krupp

Mitten in der Führungskrise von Thyssenkrupp trifft sich der Aufsichtsrat des Essener Industriekonzerns, um sich mit der Lage der angeschlagenen Anlagen- und Schiffbausparte Industrial Solutions zu befassen. Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung berichtet, soll die Zukunft von Industrial Solutions bei dem Treffen der Konzernkontrolleure am Dienstag (11. September) im Fokus stehen. Die Thyssenkrupp-Sparte mit weltweit rund 21.000 Beschäftigten schreibt derzeit rote Zahlen und steht vor einer harten Sanierung.

Die Wahl eines neuen Aufsichtsratsvorsitzenden für Thyssenkrupp soll dem Vernehmen nach noch nicht auf der Tagesordnung des Gremiums stehen. Die Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen Chefkontrolleur Ulrich Lehner läuft bereits seit Wochen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige