Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Thomas-Cook-Pleite: Versicherer zählt täglich 1.000 Forderungen

Thomas-Cook-Pleite: Versicherer zählt täglich 1.000 Forderungen

Archivmeldung vom 04.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Thomas Cook Group plc Logo
Thomas Cook Group plc Logo

Beim Versicherer Zurich gehen täglich bis zu 1.000 Schadensmeldungen Pauschalreisender zur Thomas-Cook-Pleite ein. Das meldet die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf den im Vorstand der Versicherung für Schadensregulierung zuständige Horst Nussbaumer. "Bis heute sind das 150.000 Meldungen mit einem Schaden von 250 Millionen Euro", so Nussbaumer.

Der Versicherer geht davon aus, dass es sich dabei um deutlich mehr als die Hälfte der geschädigten Pauschalreisenden handelt. Betroffene Kunden müssen sich darauf einstellen, aufgrund der gesetzlich gedeckelten Haftungssumme nur einen Teil ihres Geldes erstattet zu bekommen. Wie hoch der ausgezahlte Anteil sein wird, soll im Laufe des November feststehen. "Wir wollen bis spätestens Anfang Dezember mit der Auszahlung der Schadensquote an die Reisenden beginnen", sagte Nussbaumer der "Bild am Sonntag".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grog in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige