Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft US-Börsen gehen ebenfalls mit dickem Plus ins lange Wochenende

US-Börsen gehen ebenfalls mit dickem Plus ins lange Wochenende

Archivmeldung vom 31.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Börsenparkett Dow Jones
Börsenparkett Dow Jones

Ryan Lawler - Gemeinfrei

Nachdem schon an den europäischen Börsen zum vorzeitigen Wochenausklang rege Kauflaune herrschte, haben die Investoren auch in den USA nochmal zugegriffen - trotz steigender Aktienpreise. Der Dow schloss am Donnerstag mit 24.157,71 Punkten und damit 1,30 Prozent über Mittwochsschluss.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.640 Punkten im Plus gewesen (+1,43 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.580 Punkten (+1,91 Prozent). Auch Facebook-Aktionäre konnten am Donnerstag wieder Hoffnung fassen. Der Aktienkurs des "sozialen Netzwerks" legte fast fünf Prozent zu, nachdem er in den letzten zehn Tagen im Zuge des Datenskandals fast 20 Prozent verloren hatte. Gegen den Trend im Minus waren unter den Standard-Titeln kurz vor Handelsende am Donnerstag nur Verizon, Merck und General Electric, letztere deutlich über ein Prozent. Ein Gerücht, wonach Star-Investor Warren Buffet dort einen Einstieg plant, konnte den seit Anfang 2017 unter Druck stehenden GE-Aktienkurs nicht nachhaltig beflügeln.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagabend fast unverändert. Ein Euro kostete zuletzt in New York 1,2305 US-Dollar (-0,04 Prozent).

Auch der Goldpreis bewegte sich kaum, am Abend wurden für eine Feinunze 1.324,71 US-Dollar gezahlt (-0,02 Prozent). Das entspricht einem Preis von 34,61 Euro pro Gramm.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: