Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Gewerkschaft IG Bau wirft Reinigungsdienstleister der Berliner Verkehrsbetriebe Tarifdumping vor

Gewerkschaft IG Bau wirft Reinigungsdienstleister der Berliner Verkehrsbetriebe Tarifdumping vor

Archivmeldung vom 25.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
IG Bau
IG Bau

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Gewerkschaft IG Bau erhebt schwere Vorwürfe gegen den Reinigungsdienstleister "Gebäude - und Verkehrsmittelreinigung GmbH & Co. Kg" (GVR), der im Auftrag der Berliner Verkehrsbetriebe U-Bahnhöfe entlang der Linie U 8 säubert. "Die GVR unterläuft seit Jahren systematisch den für alle Reinigungsfirmen geltenden Tarifvertrag", sagte der zuständige Gewerkschaftssekretär Jens Korsten der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland".

Das Berliner Unternehmen halte seinen Beschäftigten seit Jahren die vorgeschriebenen Sonntags- und Nachtzuschläge vor, so Korsten. Urlaubstage würden mit fadenscheinigen Begründungen gekürzt und das Krankengeld konsequent einbehalten. Anwälte der Gewerkschaft hatten Lohnabrechnungen, Einsatzpläne, Arbeitsverträge und andere Dokumente überprüft. "Bei acht Kollegen konnten wir Lohnforderungen für die letzten zwei Monate gültig machen", erklärt Korsten.

Die Berliner Verkehrsbetriebe prüfen die Vorwürfe gegen das Unternehmen. "Wer gegen das Recht verstößt, ist kein Geschäftspartner für die BVG", sagte BVG-Pressesprecherin Petra Reetz. Sollten sich die Anschuldigungen gegen die GVR bewahrheiten, werde man den Vertrag schnellstmöglich kündigen.

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte weisse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige