Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Investitionen der Industrie im Jahr 2013 mit - 0,8 % leicht rückläufig

Investitionen der Industrie im Jahr 2013 mit - 0,8 % leicht rückläufig

Archivmeldung vom 19.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Statistisches Bundesamt Logo
Statistisches Bundesamt Logo

Im Jahre 2013 haben die deutschen Industrieunternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten 56,5 Milliarden Euro in Sachanlagen investiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das rund 0,5 Milliarden Euro (- 0,8 %) weniger als im Jahr 2012.

Die höchsten Investitionen tätigte 2013 die Branche Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen mit 13,8 Milliarden Euro. Dies bedeutet eine Zunahme um rund 0,2 Milliarden Euro (+ 1,5 %) gegenüber dem Vorjahr. Der Maschinenbau war die Branche mit den zweithöchsten Investitionen; hier wurden 6,2 Milliarden Euro investiert, 0,8 % weniger als 2012.

Deutlich zugenommen hat das Investitionsvolumen in der Chemischen Industrie (+ 12,5 % auf 5,4 Milliarden Euro). Einen Anstieg verzeichnete auch die Branche Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln mit + 2,3 % auf 3,9 Milliarden Euro.

Zurückgegangen gegenüber 2012 sind die Investitionen in Sachanlagen insbesondere in den Branchen Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen (- 23,6 % auf 2,6 Milliarden Euro), Herstellung von elektrischen Ausrüstungen (- 11,1 % auf 3,0 Milliarden Euro) und Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren (- 7,1 % auf 2,6 Milliarden Euro).

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte alarm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige