Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Verregneter Juli - Umsatz-Einbußen bei deutschen Außengastronomen

Verregneter Juli - Umsatz-Einbußen bei deutschen Außengastronomen

Archivmeldung vom 18.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Klaus Brüheim / pixelio.de
Bild: Klaus Brüheim / pixelio.de

Die Außengastronomen in Deutschland haben seit Juli-Beginn diesen Jahres durch das schlechte Sommer-Wetter massive Umsatz-Einbußen erlitten. Das berichtet die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf eine Umfrage des deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA).

Demnach klagen knapp drei Viertel der Betreiber von zum Beispiel Biergärten und Terrassen (72,2 Prozent) über Umsatzrückgange von im Schnitt 36,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Ebenfalls knapp drei Viertel (69,4 Prozent) der Befragten verzeichneten zudem weniger Gäste als im Juli 2011.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige