Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Reichtumsstudie: Junge sind beim Vermögensaufbau optimistischer

Reichtumsstudie: Junge sind beim Vermögensaufbau optimistischer

Archivmeldung vom 01.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Reichtumsstudie: Junge sind beim Vermögensaufbau optimistischer / Junge Generationen sind beim Vermögensaufbau optimistischer als ältere Bild: "obs/RWB Group AG/RWB Group/Bild: Macrovector"
Reichtumsstudie: Junge sind beim Vermögensaufbau optimistischer / Junge Generationen sind beim Vermögensaufbau optimistischer als ältere Bild: "obs/RWB Group AG/RWB Group/Bild: Macrovector"

Junge Deutsche sind beim Vermögensaufbau und der Aussicht auf Reichtum deutlich optimistischer. Sie schätzen die Chancen, ein Vermögen aufzubauen, höher ein als ältere Generationen. Dies zeigen Ergebnisse der 2. Reichtumsstudie der RWB Group, einem Anbieter von Private-Equity-Anlagelösungen für Privatanleger. Die repräsentative Umfrage wurde vom Marktforschungsinstitut GfK durchgeführt.

23,4 Prozent der 14-19-jährigen schätzen ihre persönlichen Chancen auf ein hohes Vermögen mit "sehr gut" bzw. "eher gut" ein. Dieser Wert nimmt mit Zunahme des Alters immer weiter ab. In der Gruppe der über 60-jährigen ist es nur noch jeder Zehnte, der sich gute Chancen ausrechnet. Ähnlich verhält es sich mit den allgemeinen Chancen in Deutschland ein hohes Vermögen aufzubauen, die mit Ausnahme der ältesten Gruppe durchweg höher als die eigenen, persönlichen Chancen eingeschätzt werden. "Junge Menschen stehen am Anfang ihrer Karriere und sind daher sicher noch stärker ambitioniert, etwas zu erreichen. Dazu haben sie naturgemäß mehr Zeit ein Vermögen aufzubauen", sagt Norman Lemke, Mitgründer und Vorstand der RWB Group. "Dieser Vorteil zieht allerdings nur, wenn man früh damit beginnt, kleine Beträge zurückzulegen oder noch besser zu investieren."

Junge Deutsche haben beste Rahmenbedingungen für langfristigen Vermögensaufbau

Die besten Mittel, um ein hohes Vermögen aufzubauen sehen die jüngsten befragten Altersgruppen in der Gründung eines eigenen Unternehmens (14-19 Jahre: 33,9%; 20-29 Jahre: 23,1%) und in hochqualifizierten Berufen (14-19 Jahre: 22%; 20-29 Jahre: 33,4%). Es folgen Immobilienerwerb, sowie weit abgeschlagen regelmäßige Investitionen am Aktienmarkt und Möglichkeiten im Sport oder Show Business.

"Mit einem gutbezahlten Job oder der Gründung einer eigenen Firma setzen junge Deutsche bereits auf erfolgreiche Unternehmen als Schlüssel für den Wohlstand", sagt Horst Güdel, Mitgründer und Vorstand der RWB Group. "Die Investition in solche Unternehmen als weitere Möglichkeit wird heute noch unterschätzt. Dabei bieten sich gerade jungen Menschen die besten Rahmenbedingungen für die langfristige Geldanlage. Sie haben für den Vermögensaufbau oder die Altersvorsorge 30 Jahre und mehr Zeit. Über diese langen Zeiträume versprechen etwa breitgestreute Aktieninvestitionen Erträge deutlich über dem aktuellen Zinsniveau."

Alle wichtigen Ergebnisse inkl. der Vorjahresstatistiken finden Sie auch unter www.reichtumsstudie.de

Über die Studie

Die 2. Reichtumsstudie der RWB Group wurde im April 2018 in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut GfK durchgeführt. Dabei wurde der Fragenkanon der Vorjahresstudie verwendet und um eine Frage ergänzt. Die Stichprobengröße ist 1.005. Die Daten wurden mittels Online-Befragung unter der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren erhoben.

Über die RWB Group AG

Die RWB wurde 1999 aus der Überzeugung gegründet, die Anlageklasse Private Equity, die seit Jahrzehnten fester Bestandteil in den Portfolios institutioneller Investoren und gehobener Privatvermögen ist, als ebenso wichtigen und geeigneten Baustein für den Vermögensaufbau privater Anleger zu etablieren. Seit ihrer Gründung macht die RWB Group Private Equity für Privatanleger über Dachfonds investierbar - mit großem Erfolg. Die RWB hat das Geld von 80.000 Anlegern bereits in über 190 Private-Equity-Zielfonds weltweit und damit mehr als 2.800 Zielunternehmen investiert. Über 1.600 dieser Beteiligungen wurden bereits teilweise oder komplett verkauft. Der durchschnittlich erzielte Verkaufsmultiple liegt zwischen 1,9x und 2,0x. Neben den Private-Equity-Dachfonds gehören eine einzigartige Rentenversicherung, die ebenfalls in Teilen in Private Equity investiert, sowie eine ETF-basierte Vermögensverwaltung zum Produktangebot.

Mehr unter: www.rwbcapital.de

Quelle: RWB Group AG (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte darauf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige