Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bahnstreik: Grube will "Vorschlag zur Befriedung der Lage" machen

Bahnstreik: Grube will "Vorschlag zur Befriedung der Lage" machen

Archivmeldung vom 05.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Rüdiger Grube Bild: Deutsche Bahn AG
Dr. Rüdiger Grube Bild: Deutsche Bahn AG

Der Vorstandschef der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, hat einen Vorschlag zur Lösung des Tarifkonflikts mit der Lokführergewerkschaft GDL angekündigt: Er wolle am Mittwoch gemeinsam mit Bahn-Vorstand Ulrich Weber "einen Vorschlag zur Befriedung der Lage unterbreiten", sagte Grube der "Bild" (Mittwoch). Details nannte er zunächst nicht.

Grube forderte die GDL unterdessen auf, den Streik zu beenden. "Es kann und darf so nicht weitergehen", sagte der Bahn-Chef der "Bild". "Der Tarifkonflikt darf nicht auf dem Rücken unserer Kunden und Mitarbeiter ausgetragen werden. Und schon gar nicht darf der Standort Deutschland, die Wirtschaft, unser Unternehmen und die wertvolle Sozialpartnerschaft weiter beschädigt werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ubahn in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige