Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Streamingdienst Twitch will nach Übernahme durch Amazon expandieren

Streamingdienst Twitch will nach Übernahme durch Amazon expandieren

Archivmeldung vom 01.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Logo der Videoplattform twitch.tv
Logo der Videoplattform twitch.tv

Das auf Computerspiele spezialisierte Livestreaming-Portal Twitch will nach der Übernahme durch Amazon in Zukunft auch andere Inhalte anbieten. Das sagte ein Unternehmenssprecher dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Amazon hatte die US-Firma vor kurzem für 970 Millionen US-Dollar gekauft.

Auf der Plattform können Internetnutzer anderen live beim Computerspielen zuschauen. Zukünftig wolle die Seite verstärkt andere Dinge zeigen, etwa Musikkonzerte oder Poker-Turniere. Außerdem sei es "absolut vorstellbar", dass der Streamingdienst von Amazon produzierte Serien anbietet, "solange diese mit den Interessen der Community übereinstimmen", wie der Sprecher sagte.

Twitch will trotz der Übernahme eigenständig bleiben – Amazon habe das dem Unternehmen zugesichert. So sollen Management und Belegschaft weitermachen. Gleichzeitig will Twitch die Ressourcen seines Käufers nutzen – etwa Amazons enorme Kapazitäten an Servern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte biopsie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen