Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Steuerfahndung geht neue Wege

Steuerfahndung geht neue Wege

Archivmeldung vom 27.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Hartmut910 / PIXELIO
Bild: Hartmut910 / PIXELIO

Die Außenprüfer der Finanzämter versuchen an immer mehr Orten Informationen über Steuerbürger zu erhalten. Wie das Wirtschaftsmagazin 'impulse' berichtet, sammelt der Fiskus Informationen neuerdings auch in Autohäusern.

Vor allem bei Betriebsprüfungen von Autohäusern für Luxuswagen erfahren die Prüfer aus den Unterlagen auch viel über die Kunden und versenden im Anschluss daran häufiger Kontrollmitteilungen an die Finanzämter am Wohnsitz von Luxuswagen-Käufern. "Außenprüfer sind zum Teil gut über den Verbleib von Geldmitteln informiert. Die Spur nehmen sie beispielsweise bei Außenprüfungen von Luxuswagen-Händlern auf", bestätigte die Steuerberaterin Ellen Ashauer-Moll von der Kanzlei Rödl & Partner gegenüber 'impulse'.

Quelle: 'impulse' (Ausgabe 5/2010, EVT 29. April)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte holen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige