Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DZ Bank-Chef erwartet "ernste Probleme" bei Kreditversorgung der Wirtschaft

DZ Bank-Chef erwartet "ernste Probleme" bei Kreditversorgung der Wirtschaft

Archivmeldung vom 30.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Der Vorstandsvorsitzende der DZ Bank, Wolfgang Kirsch, erwartet wegen neuer regulatorischer Anforderungen an die Banken "ernste Probleme bezüglich der Kreditversorgung der Wirtschaft". Dies berichtet die Online-Ausgabe der "Börsen Zeitung". Demnach gelte dies für Finanzierungen mit einem großen Volumen, Immobilienkredite und strukturierte Finanzierungen.

Kirsch warf der europäischen Bankenaufsicht EBA im Interview mit der "Börsen Zeitung" zudem vor, die Spielregeln willkürlich geändert und eine Mindestkapitalquote festgelegt zu haben, "die die Banken überfordern muss". Dies sei hausgemachter Stress, der krisenverschärfend wirke, so Kirsch.

Hinsichtlich der Situation im Euro-Raum schließt der Vorstandsvorsitzende der DZ Bank zudem nicht aus, dass einzelne Länder aus der Währungsunion austreten könnten, wenn die Gesellschaften "die objektiv gegebenen Reformerfordernisse nicht zu ihrer eigenen Agenda machen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: